Konzerte

Metalium - Spanientour

Metalium - Spanientour

Michael Ehré - Firewind, Metalium, Uli Jon Roth, Schlagzeugunterricht, Schlagzeuglehrer, Drumlessons, Drumteacher, Metal

Metal Heart:
Metalium, Spanientour


Wie gewohnt nach einer Metalium-Konzertreise, wollen wir euch auch in diesem Jahr einige Eindrücke der Musiker nach ihrer Spanientournee liefern, die für das deutsche Quartett äußerst erfolgreich war..

VALENCIA, REPUBLICCA

Nachdem wir auf dem Weg von Italien nach Spanien Frankreich durchquert hatten und einen Day Off in den Pyrenäen verbracht haben, freuten wir uns auf den ersten Gig im (zu Recht) "gelobten" Land. Dieser sollte in Valencia stattfinden, die Location hatten wir bereits 2000 auf der "State Of Triumph"-Tour kennen gelernt. Da ich immer mehr von der Umgebung mitkriege, brachte ich dieses Mal meine Rollerblades mit, da man meistens nicht genug Zeit hat, sich vor den Shows intensiver umzuschauen. Falls man lediglich zu Fuß unterwegs ist, ist oft nach zwei bis drei Blocks Schluss. Die Sonne brennt, die Luft flimmert über der heißen Straße, und ich rolle gen Stadtmitte und treffe dort auf einen typisch spanischen Wochenmarkt, wo ich mich gleich wieder mit allerhand Ramsch eindecke... Abends dann ist der Club voll, und die heißblütigen Spanier sorgen wie immer für einen stürmischen Empfang. Die Show verläuft reibungslos, und ich kann mal wieder mein Spanisch aufbessern, indem ich zwischen den Songs das Publikum in Landessprache anheize. Zwar mache ich nach wie vor bestimmt noch viele grammatikalische Fehler.. jedoch versteht jeder, was ich meine ("... bolle Rose gauben"?!?). Nach der Show trifft man noch den einen oder anderen Amigo, die wir immer wieder bei unseren spanischen Gigs treffen und zu denen man schon fast ein "kumpelhaftes" Verhältnis entwickelt hat... treue Fans! Eine Stunde später geht die Fahrt zeitig Richtung Hauptstadt weiter, wo uns ein weiterer heißer Tag erwarten sollte. (LR)

MADRID, SALA CARACOL

Bei unserem Off-Day in den Pyrenäen habe ich mir aufgrund des Klimawechsels eine Erkältung eingefangen. Also bin ich dann gleich in Madrid mit Micha losgegangen, um mir Medikamente zu besorgen. Da der Sala Caracot direkt in der Stadt liegt, brauchten wir glücklicherweise nicht weit zu gehen. Abermals wurden wir nicht von unseren spanischen Fans enttäuscht, denn ab 18.00 Uhr bildete sich eine über 100 Meter lange Warteschlange von Fans vor dem Club. Beim Warmsingen merkte ich allerdings, dass ich heute vorsichtig sein musste. Aber nach einer halben Stunde behutsamen Warming Ups war alles wieder in Ordnung. Als ich kurz vor 21.00 Uhr zur Showtime dann die Tür öffnete, hörte ich schon die ersten "Metalium!"-Rufe, was uns sehr motiviert unsere Positionen auf der Bühne einnehmen ließ, vor der ein weinroter Vorhang hing, der erst zum Intro aufgezogen wurde. Der Stagemanager hatte Probleme, den Vorhang in der Mitte zusammenzuhalten, da unsere spanischen Fans daran bereits von außen hungrig zu zerren begannen, um uns aus dem "Käfig" zu befreien. Ein brachiales Gewitter entfaltete sich, als der Vorhang sich öffnete: Die Leute tobten und fraßen einem aus der Hand. Sie sangen alle nahezu jedes Wort mit. Es war ein geiles Konzert, und ich war besonders glücklich, da meine Stimme mich nicht im Stich gelassen hat. (HB)

BARCELONA, RAZZMATAZZ 2

Für uns Musiker heißt es ja immer wieder: "Was machen wir bis zum Soundcheck?" Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen kann man sich schon leichter die Zeit vertreiben - wenn man sich dann noch in Barcelona aufhält, stellt sich die Frage erst gar nicht: Henning, Matthias, Lars und ich machten uns auf den Weg zum Strand, der keine zehn Minuten zu Fuß vom Razzmatazz 2 entfernt liegt. Auf dem Weg dorthin wurden wir noch von einem Fan angesprochen, der bereits um 10.00 Uhr vor dem Nightliner wartete und uns prompt zum Strand begleitete, um fleißig ein paar Photos zu schießen und Autogramme zu ergattern. Als wir am Abend unser Set mit Fight eröffnen, ist die Halle gut gefüllt und die Stimmung bestens. Es ist immer wieder klasse, in Spanien zu touren, da die Fans hier sehr warmherzig sind und uns stets mit offenen Armen empfangen. Nach der Show treffen wir uns noch mit
Fans in der gegenüberliegenden Kneipe Pepe, um mit ihnen über den Gig, die Tour und die Band sprechen. (ME)

BERGARA, JAM CLUB

Nach der wundervollen Show in Barcelona ging es nach Bergara in den Jam Club, der für mich persönlich tolle Erinnerungen an die Aftershowparty 1999 mit der Clubcrew und dem Besitzer weckt. Darum klebt ein Jarn-Sticker auf meiner Flying V seit 1999! Als wir morgens ankamen, war der Club noch geschlossen, und Nachfolgendes ist dann sehr wichtig: Toilette finden, Zahnbürste den Mund finden lassen und dann einen Kaffee finden. Während des Nachmittags trudelten aber schon Fans vorm Club ein und stimmten sich mit unserer Musik im Auto ein oder fragten nach Autogrammen und Photos. Stellt euch einen Metal-Gitarristen in kurzen Hosen, Flipflops und mit zerzaustem Haar vor, der sich seinen Weg durch die Menge zum Club bahnen muss. Die Show in diesem Club war zumindest von der Temperatur her die heißeste, wir schwitzten wie verrückt aber jeder im Publikum sang an diesem Abend aus vollem Hals mit, und es war toll, zwischen den Songs "Olé, Olé"-Rufe zu hören. Es gab sogar Applaus nach den langen, langsamen Soli in Odin und Prophecy, was echt besonders ist! Spätestens nach dieser Show wussten wir: We will be back! (ML)

Text und Photos: Metalium (Henning Basse, Lars Ratz, Matthias Lange, Michael Ehré)

 
Michael Ehré on Facebook

Michael Ehré on YouTube

Michael Ehré on stage

w/ The Unity:

12.05. CH-Wetzikon - Hall Of Fame
13.05. D-Memmingen - Kaminwerk
14.05. D-Essen - turock - disco, live-club and lounge
16.05. D-Nürnberg - Der Hirsch
17.05. D-Aschaffenburg - Colos-Saal Aschaffenburg
18.05. D-Mannheim - 7er Club Mannheim
19.05. D-Markneukirchen - Framus & Warwick Music Hall
20.05. D-Hamburg - Knust Hamburg


27.05. D-Nordenham - Jahnhalle Nordenham


03.06. CZ-Pilsen - Metalfest Open Air Plzeň

Partnersites

Partnerlinks: